Personalentwicklung bei der KVWL:

Einen Blick über den Tellerrand werfen 

Über den Tellerrand hinaus blicken, eine neue Perspektive einnehmen und neue Erfahrungen sammeln – So lautet die Devise hinter dem beliebten Modul „KRANKENHAUSerfahren“ aus dem Personalentwicklungsprogramm der KVWL. In Kooperation mit dem Klinikum Dortmund gGmbH, dem größten Krankenhaus Nordrhein-Westfalens, erfreut sich das Angebot seit mehreren Jahren großer Beliebtheit - Und die Nachfrage der Kolleginnen und Kollegen lässt nicht nach.

Auch in diesem Jahr nahmen in einem ersten Aufschlag eine Kollegin und vier Kollegen am Tag im Klinikum Dortmund teil. In der zweiten Jahreshälfte werden fünf weitere Kolleginnen und Kollegen das Klinikum besuchen. Wir haben eine Teilnehmerin gefragt, was sie erlebt hat:

Sie konnte die Pflegebereichsleiterin der Urologie und Unfallchirurgie begleiten und ist sehr beeindruckt von der Fülle und Dichte der Aufgaben. Eine besondere Herausforderung ist dabei die Bettenbelegung: „Die Pflegebereichsleitung ist für die Belegung der Betten auf ihrer Station zuständig. Zudem kümmert sich die Pflegebereichsleitung noch um die Personalplanung – ebenfalls nicht ganz einfach. Mir ist klar geworden, wie groß der Aufwand eigentlich ist. Als Patient ist man ohne diesen Einblick schnell mal mit den Umständen oder einer Entscheidung unzufrieden“, nimmt sie für sich als persönliche Erfahrung mit.

Mehr Infos zu unserer Personalentwicklung finden Sie hier.